www.haus-bau-planung.de: Grundregeln der Baubiologie

Grundregel Nr. 1 der Baubiologie besagt: Verwendung von natürlichen und unverfälschten Baustoffen

Natürliche Baustoffe besitzen eine Reihe von Eigenschaften, die für ein gutes Raumklima sorgen. Holz und Lehm z.B. sorgen für einen optimalen Feuchteausgleich, sie sind hygroskopisch. Außerdem hat Lehm die Eigenschaft, Schadstoffe aus der Luft zu binden. Stroh und Kalksandstein besitzen z.B. einen sehr guten Schallschutz. Mauersteine, Holz, Lehm und Stroh verzerren auch nicht das Erdmagnetfeld wie der Stahlbetonbau….

http://www.haus-bau-planung.de/2012/04/25/grundregeln-der-baubiologie-nr-1/

Dieser Beitrag wurde unter Baubiologie, Geo- und Elektrobiologie abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blue Captcha Image
Refresh

*