www.dradio.de: Die Erfinder des Gartenkults

„Wenn ich früher in der Baumschule für 50 Mark eine serbische Fichte verkauft habe, dann hat der Kunde gedacht, er hat unseren Betrieb aufgekauft. Man hat auch nur das Allernotwendigste gepflanzt, und wenn man gesagt hat: ‚Da ist ein System drin, und ein Garten ist etwas Schönes‘, haben die Leute gesagt: ‚Brauch ich nicht!‘ Dann etablierten sich immer mehr hochwertige Gartenzeitschriften. Sie können die edelsten Geräte heute kaufen bis hin zu einem Gartenladyoutfit können Sie diesen Gartenkult betreiben. Manche mögen das, manche machen es ein bisschen einfacher. Aber es zeigt einfach, wie groß das Interesse ist und dass viele begriffen haben, dass diese Gartenkultur eine Lebensphilosophie ist.“

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/kalenderblatt/1749791/

[jamiesocial]

Dieser Beitrag wurde unter Gartengestaltung/-planung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blue Captcha Image
Refresh

*