Märkische Allgemeine: Antonia Frohberg über die Villen in Kleinmachnow, das Comeback der Gardine und den richtigen Energiefluss im Zuhause/Interview: Diana Bade

„Frohberg: Feng-Shui hat nichts mit übernatürlichen Phänomenen, Geistern oder Esoterik zu tun. Entstanden ist diese jahrtausende alte Lehre aus der Beobachtung der Natur und den Bedürfnissen der Menschen. Die Leute haben sich immer schon gern an Orten niedergelassen, wo ihre Behausungen sicher und geschützt standen. Das ist größtenteils verloren gegangen. Heute richten sich die Menschen sehr funktional und zweckmäßig ein. Als Feng-Shui-Beraterin helfe ich ihnen, ihre Möbel so zu platzieren, dass sie sich zum Beispiel am Schreibtisch besser konzentrieren können.“

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12515174/60889/Antonia-Frohberg-ueber-die-Villen-in-Kleinmachnow-das.html

[jamiesocial]

Dieser Beitrag wurde unter Feng Shui abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blue Captcha Image
Refresh

*